Geschäftsplan: Wie profitabel ist es, Kleidung zu verkaufen?

Kleidung ist ein Produkt, das immer gefragt ist, keine komplexen Lagerungsanforderungen hat, sich durch hohe Liquidität, gute Margen und Umsatz auszeichnet. Darüber hinaus bietet ein solches Startup vielen Unternehmern die Möglichkeit, den Markt zu erobern, und zeigt ihre Fähigkeit, stilvolle, modische und praktische Outfits auszuwählen. Wie profitabel ist ein solches Unternehmen und wie kann man seine Rentabilität richtig berechnen? <

Marktsituation

Der Bekleidungshandel in Russland hat seit mehreren Jahren schwere Zeiten durchgemacht. Während der Krise 2021–2021 ging der Umsatz mit Bekleidung zurück, wobei der größte Rückgang im Jahr 2021 zu verzeichnen war, als der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 16% zurückging. <

Im Jahr 2021 begann der Markt jedoch zu wachsen. Im Jahr 2021 gewann er den Rückgang praktisch zurück, nachdem er gegenüber 2021 um 16% gestiegen und sogar den Wert von 2021 überschritten hatte. Experten gehen davon aus, dass sich das Umsatzwachstum im Jahr 2021 fortsetzen wird, obwohl seine Dynamik spürbar abnehmen wird: bis zu 5% bei günstigen Marktentwicklung. <

Die aktuelle Situation bietet gute Aussichten für den Bekleidungshandel. In der Tat beginnen die Ladenbesucher mit der Wiederherstellung der Kaufkraft, nicht nur wichtige Gegenstände zu erwerben, sondern auch Gegenstände mit verzögerter Nachfrage - was sie in den vergangenen Jahren gespart haben, als die finanzielle Situation es ihnen nicht erlaubte, zusätzliches Geld auszugeben. <

Wie profitabel kann ein solches Unternehmen werden? Der Bekleidungseinzelhandel ist weltweit einer der lukrativsten Bereiche des Handels. Laut Statistik des Forbes-Magazins lautet die Liste der profitabelsten Einzelhandelsbranchen beispielsweise wie folgt: <

Es ist interessant, dass kleine private Einzelhandelsgeschäfte mit erfolgreicher Geschäftsentwicklung viel höhere Einnahmen erzielen können als große Filialisten. Schließlich hat der Eigentümer eines kleinen Gewerbepavillons die Möglichkeit, Miete zu sparen, die Anzahl der Mitarbeiter zu minimieren, sich flexibel an die Marktanforderungen anzupassen und das Sortiment schnell zu ändern. Die Rentabilität kleiner Bekleidungsgeschäfte liegt bei 8-16%. <

Der Bekleidungsmarkt ist hart umkämpft. Laut Statistik schließt jedes fünfte Bekleidungsgeschäft im ersten Betriebsjahr. Mit der richtigen Herangehensweise an das Geschäft erzielt ein Bekleidungsgeschäft nicht nur gute Gewinne, sondern bringt Ihnen auch echtes Kapital. Immerhin begannen die Geschichten von Giganten des Welthandels wie Zara und H & M in einem einzigen Einzelhandelsgeschäft. <

Geschäftsplan und Rentabilitätsberechnung

Wie bei jedem anderen Unternehmen muss vor der Eröffnung eines Bekleidungsgeschäfts ein detaillierter Geschäftsplan erstellt werden. Handelsneulinge versuchen manchmal, diese Phase zu vermeiden, da sie der Ansicht sind, dass es zu schwierig ist, einen Geschäftsplan zu erstellen, und sie sich "in Echtzeit" an den Handelsprozess anpassen können. Dies ist ein großer Fehler: Ein Geschäftsplan hilft dabei, ein vollständiges Bild der Ausgaben und Einnahmen zu erhalten, viele organisatorische Fehlkalkulationen zu vermeiden und eine realistische Vorstellung von den Aktivitäten des Unternehmens zu erhalten. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie geliehene Mittel aufnehmen. <

Das Erstellen einer eigenen Marke ist ein Traum eines jeden unerfahrenen Designers. Darüber hinaus ist es durchaus machbar. In vielerlei Hinsicht hängt der Erfolg des Plans von der Wahl des Konzepts, der Preispolitik und der Beharrlichkeit des Geschäftsinhabers ab. Bevor Sie Ihre eigene Bekleidungsmarke eröffnen, müssen Sie viele Informationen studieren und schließlich eine Entscheidung treffen, um zu handeln. <

Gewerbeanmeldung

Wie bei jedem anderen Unternehmen muss zuerst Ihre eigene Boutique für personalisierte Kleidung formalisiert werden. Daher ist die Bestimmung der Eigentumsform der erste Schritt im Algorithmus. <

Zwei Typen sind für kleine Unternehmen relevant: <

Experten empfehlen, die ersten Schritte in einem kleinen Unternehmen mit der Registrierung eines individuellen Unternehmertums zu unternehmen. <

Bevor Sie die für die Registrierung eines einzelnen Unternehmers erforderlichen Dokumente sammeln, müssen Sie aus der vorgeschlagenen Liste der Aktivitäten auswählen, was das Unternehmen tun wird. <

Alle von ihnen werden in OKVED gesammelt - einem offiziellen Klassifikator, der bei jeder Steuerbehörde und einer darauf spezialisierten Firma studiert werden kann. <

Eine Art von Aktivität, die für den Verkauf von Damen-, Herren- oder Kinderbekleidung geeignet ist, ist wie folgt aufgeführt: <

Diese Art von Aktivität reicht aus, um nicht nur Kleidung, sondern auch andere in der Klassifizierung vorgeschriebene und damit verbundene Waren zu handeln. <

Ersparen Sie sich nicht die Mühe, einen Geschäftsplan zu erstellen und auszuarbeiten, da dieser Risiken birgt, die finanzielle Rechtfertigung des Falls zusammenfasst und eine echte Gelegenheit bietet, den erwarteten Nutzen zu bewerten. <

Steuer

Der nächste Schritt, um Ihre eigene Bekleidungsmarke zu werden, ist die Wahl eines Steuersystems. Die Wahl ist nicht schwierig, aber sehr wichtig, da vieles davon abhängen wird, einschließlich der künftigen Beziehungen zu den Steuerbehörden. Es ist erwähnenswert, dass Sie für jeden speziellen Modus eine individuelle Berechnung durchführen müssen. <

Für ein Geschäft mit Ihrer eigenen Marke würde Folgendes funktionieren: <

Viele haben Angst, sich zu Beginn der Reise zu verbrennen, und fragen sich, ob es etwas gibt, das bei allen Menschen immer gefragt sein wird? Die Antwort ist ja. Diese Artikel umfassen Lebensmittel und Kleidung. Darüber hinaus haben Kleidungsstücke im Gegensatz zu Produkten kein Verfallsdatum, sodass die Idee, ein Bekleidungsgeschäft oder eine eigene Produktion zu eröffnen, viele Unternehmer anzieht. Eine ausgezeichnete Alternative zu einem Geschäft mit einem türkischen Sortiment ist die Schaffung einer eigenen Bekleidungsmarke. Und Käufer können vom Showroom angezogen werden, um Outfits zu demonstrieren und anzuprobieren. Ein kreativer Ansatz und eine nicht standardmäßige Präsentation einer Idee können einen Unternehmer zu einer Führungskraft führen. Dieser Artikel enthält einen Geschäftsplan für Ihre Bekleidungsmarke, in dem die wichtigsten Aspekte des Projekts hervorgehoben werden. <

Untersuchungen von AKIT und Google haben gezeigt, dass mehr als 95% der Russen russische Bekleidungsmarken bevorzugen. Die Marktanalyse wurde durchgeführt, indem mehr als 15.000 Personen befragt und Suchanfragen im Google-System untersucht wurden. <

Die Hälfte der Käufer der einheimischen Marke kauft bewusst ein, weil sie die russische Marke für würdig und zuverlässig halten. Andere recherchieren die gekaufte Kleidungslinie sorgfältig im Voraus, um ihre Qualität sicherzustellen. Wieder andere stützen ihre Wahl ausschließlich auf die Tatsache, dass das Ding für seinen Träger geeignet ist. <

Im Jahr 2021 stieg das Interesse an russischen Marken gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel. Zu den beliebtesten Marken zählen O'stin, Gloria Jeans, Love Republic und Oodji. <

Die meisten Käufer, die russische Markenkleidung kauften, kauften in Moskau (65% des Umsatzes), in der Region Moskau (15%) und in St. Petersburg (12%) ein. <

Neben dem Territorium Russlands werden in Kasachstan, der Republik Belarus und anderen Ländern der Eurasischen Union Kleidung russischer Hersteller gekauft. <

Die Popularität des einheimischen Herstellers wächst von Jahr zu Jahr, aber dieses Wachstum ist nur in Großstädten der Zentralregionen spürbar. Der Rest der Bürger des Landes zieht es vor, billige chinesische Produkte zu kaufen. Leider können russische Marken heutzutage aus einer Reihe von Gründen die Kosten für verkaufte Waren nicht auf eine für die breite Öffentlichkeit zugängliche Preisspanne senken. <

Basierend auf den Ergebnissen der Studie können wir den Schluss ziehen, dass der durchschnittliche russische Käufer bei der Auswahl der Kleidung nicht vom Aussehen der Produkte, sondern von den Kosten geleitet wird. Daher übertreffen billige chinesische und türkische Kleidung die inländischen Hersteller in Bezug auf die Anzahl der verkauften Waren weiterhin. <

Darüber hinaus ist die russische Bekleidungsmarke nur auf dem heimischen Markt relevant, was für moderne Hersteller ein erheblicher Nachteil ist. <

Projektzusammenfassung

Anschaffungskosten: 1.499.500 Rubel. <

Gründungsform: LLC. <

Erbrachte Dienstleistungen: Nähen von Damenbekleidung (Kleider, Röcke, Hosen, Anzüge). <

Sie haben bereits ein Jahr als Administrator gearbeitet, kennen die Grundlagen von Marketing und Management, haben einen großen Wunsch, Geschäfte zu machen, und es ist Zeit für Sie, ein eigenes Geschäft zu eröffnen. <

Die Besonderheiten des russischen Klimas sind so, dass sich jeder anziehen muss, so dass der Bekleidungshandel ein profitables Geschäft war, ist und sein wird. <

In diesem Fall ist der Aktionsalgorithmus derselbe, unabhängig davon, was Sie handeln, Pelzmäntel, Jeans, Unterwäsche oder Kleider. Der Artikel beschreibt, wie Sie Ihr eigenes Bekleidungsgeschäft von Grund auf neu eröffnen (Geschäftsplan), beschreibt eine Abfolge von Aktionen und hebt wichtige Nuancen hervor. <

Erstellung des Konzepts des zukünftigen Geschäfts

Jedes Unternehmen beginnt mit der Analyse der Situation und der Erstellung eines Images, eines Modells des zukünftigen Unternehmens. Zunächst müssen Sie auf einem großen Blatt Papier die Fragen im Detail beantworten: <

Ein Geschäft mit Overalls für Ärzte kann als „Fashionable Doctor“ bezeichnet werden, und der Handel mit Aktien kann unter dem Namen „Eurodress“ durchgeführt werden. <

Geschäftsplan für Bekleidungsgeschäfte mit Berechnungen

Was braucht es also, um ein Bekleidungsgeschäft zu eröffnen? Basierend auf den verfügbaren Materialien wird ein detaillierter Geschäftsplan erstellt. Das Dokument muss unbedingt die folgenden Punkte enthalten: <

  • Geschäftskonzept;
  • Marktforschung;
  • Auswahl der Verkaufsfläche (Größe, Eigentum);
  • rechtliche Aspekte;
  • Arbeitsbedingungen mit Lieferanten;
  • Prognose von Ausgaben und Einnahmen, Berechnung des geschätzten Gewinns.
  • <

    Es ist bequem, Berechnungen in Form einer Tabelle durchzuführen. So sieht die Schätzung für die Eröffnung eines Kinderbekleidungsgeschäfts mit einer Fläche von 50 m2 in einem Wohngebäude, einem Schlafbereich einer Großstadt, aus: <

    NameAmount, reiben. Anmerkungen Rechtliche Registrierung von Dokumenten1.000 Miete von Räumlichkeiten55.000Jedes MonatCash-Register, Scanner für Bankkarten20.000Reparatur10.000Entwurf von Schildern und Vitrinen9.000Ausrüstung (Vitrinen, Spiegel, Gestelle mit Halterungen, Kinderecke) 40.000Kauf von Waren400.000, falls erforderlich Gehalt von einem Administrator und Verkäufern 40.000 pro Monat vom Direktor durchgeführt Werbung (Flugblätter, Zeitungsankündigungen, Rabattkarten) 20.000 nach Bedarf Unerwartete Ausgaben, Risiken 30.000 Gesamt 625.000 <

    Ja, es ist möglich, dass in Zukunft etwas schief geht, aber der Plan ist kein Dogma, sondern ein bedingtes Aktionsschema. Es besteht immer die Möglichkeit, Anpassungen, Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen. Es ist jedoch besser, den schäbigsten Plan zu haben, als keinen zu haben. <

    Die Vorbereitungsphase der Arbeit ist beendet. Der Erfolg des Geschäfts hängt davon ab, wie sorgfältig die wichtigsten Punkte ausgearbeitet werden. Die Besonderheit der Hauptbühne ist, dass Sie sich nicht an eine bestimmte Reihenfolge halten müssen, sondern in alle sechs Richtungen parallel agieren können. Hier kommen Assistenten zum Einsatz, ein Teil der Arbeit fällt ihnen auf die Schultern. <

    Jeder Projektleiter steht vor der Aufgabe, genügend Aufmerksamkeit, Ressourcen und Unterstützung für sein Projekt zu gewinnen. Das Konzept des Projektbrandings hilft, dieses Problem zu lösen: Es ist für ein Projekt mit einer eigenen Marke einfacher, erfolgreich zu sein (zumindest innerhalb des Unternehmens). In diesem Artikel werden wir diskutieren, wie die Prinzipien der traditionellen Markenführung an die Planung, Entwicklung, den Start und die Implementierung von Projekten angepasst werden können. <

    Marken. Produkte haben sie. Haben Sie Dienstleistungen. Organisationen. Auch beim Menschen (erinnern Sie sich an Steve Jobs, Oprah Winfrey oder Frank Gehry). Wir sind davon überzeugt, dass jedes Projekt im Unternehmen auch eine Marke braucht. Im Großen und Ganzen kann eine Marke als ein einzigartiges Angebot definiert werden, das auf relevante Weise und mit hervorgehobenen Unterschieden ausgedrückt wird und darauf abzielt, Präferenz und Loyalität bei einem Schlüsselpublikum zu erzeugen. Warum ist es für ein Projekt so wichtig, eine eigene Marke zu haben? Weil Ihr Projekt möglicherweise unter dem Fehlen einer attraktiven Marke leidet. <

    Stellen Sie sich eine Projektumgebung beim Innovationsgiganten 3M vor. CEO George Buckley sprach kürzlich über die schwierigen Kämpfe, die er führen muss, um Teams aufzubauen und Projekte zu unterstützen, die routinemäßig erscheinen und kein störendes Potenzial haben. So hat das Unternehmen kürzlich beschlossen, eine seiner ältesten Produktlinien, das Industriesandpapier, zu verbessern. Das Projekt war strategisch wichtig, um die organischen Wachstumsziele von 3M zu erreichen, aber die Mitarbeiter mieden es und zogen es vor, sich an bekannteren Initiativen zu beteiligen. Buckley beklagte, dass Projekte, die Forschungsteams nicht "sexy" erschienen, oft als zweitklassig eingestuft wurden. Er stellte fest, dass er diese Projekte nur mit brutaler Gewalt durchführt und dass sein ständiger Fokus auf weniger prestigeträchtige Projekte in 3M-Labors "die Leute verrückt macht". <

    Die Situation bei 3M ist nicht eindeutig. Und während Buckley in der Position des CEO Ressourcen zwangsweise aufbringen könnte, haben die meisten Projektmanager dieses Privileg nicht. Viele arbeiten in einem Machtvakuum und haben wenig oder keine formelle Kontrolle über die Menschen, auf die sie sich verlassen müssen, um die Projektziele zu erreichen. Selbst wenn Projektmanager die Möglichkeit haben, ein Team zusammenzustellen, konzentrieren sie sich häufig zu eng auf die zu erledigende Arbeit. In dem Bestreben, eine Aufgabe zu erledigen, übersehen Manager häufig die Bedeutung der Formulierung, Aufrechterhaltung und Kommunikation einer klaren, konsistenten und ansprechenden Vision, Mission, Ziele und positiven Projektergebnisse für Projektteilnehmer und Stakeholder. Infolgedessen verpassen sie wichtige Unterstützungsmöglichkeiten und tragen im schlimmsten Fall zum „vorzeitigen Niedergang“ von Projekten mit schwachen Marken bei. <

    Projektmanager und ihre Top-Manager haben einen klaren Vorteil und eine stärkere Position, um ihre Ziele zu erreichen, ihre Karriere voranzutreiben und zu den Geschäftszielen des Unternehmens beizutragen, wenn sie die Prinzipien der traditionellen Markenführung an die Planung anpassen können. Entwicklung, Start und Umsetzung von Projektinitiativen. <

    Die komplexe Welt eines Projektmanagers

    Angesichts des zunehmenden lokalen und globalen Wettbewerbs und der Suche von Organisationen nach Wegen, ihre Ziele zu ändern und zu überdenken, ist die Anzahl der Projektinitiativen sprunghaft angestiegen. Zum Beispiel ersetzten die Initiativen an der Basis der Innovationspyramide von 3M nicht die lauteren Durchbruchsprojekte, sondern wurden zu den Aufgaben der Forschungsteams des Unternehmens hinzugefügt. <

    Gleichzeitig werden die Budgets gekürzt, und trotz der offensichtlichen Notwendigkeit solcher Maßnahmen verteilen Organisationen Ressourcen nicht immer rational zwischen Projekten entsprechend ihrem strategischen Wert. Das Ergebnis ist eine wolfsähnliche Welt, in der Projektmanager jeden Tag um Ressourcen kämpfen und die Kontrolle über sie behalten. Teammitglieder in Matrix-Organisationen jonglieren oft mit vielen Projekten und Verantwortlichkeiten. Zwischen verschiedenen Richtungen hin- und hergerissen, konzentrieren sie sich in der Regel auf Projekte, die für sie entweder am interessantesten oder für ihre Karriere am wichtigsten sind (siehe „Project Image Matters“), und treffen instinktive Entscheidungen darüber, wo ihre Bemühungen an erster Stelle stehen sollen. <

    Neue Organisationsformen, die über die traditionellen Matrixstrukturen hinausgehen, umfassen viele externe Partnerschaften und informelle interne Beziehungen. Projekte müssen Ressourcen über formelle und informelle Kanäle innerhalb und außerhalb der Organisation nutzen. In diesen Konfigurationen müssen Führungskräfte darauf achten, komplexere und geografisch verteilte Interessengruppen in ihre Projekte einzubeziehen und einzubeziehen. <

    In diesem schwierigen Umfeld müssen Projektmanager wichtige Projektbotschaften in der richtigen Reihenfolge und Zeit an das richtige Publikum übermitteln - ähnlich wie ein Marketingmanager bei der Organisation des Markenaufbaus für externe Kunden, um Produkte zu bewerben. und Unternehmensdienstleistungen. Ebenso wie das Produktbranding die Markenbekanntheit stärkt und den Markenwert in den Köpfen externer Verbraucher, Aktionäre und Wähler erhält, kann das Branding-Denken einem Projektmanager helfen, Schlüsselbotschaften zu artikulieren und strategisch die richtigen Momente auszuwählen, damit sie wahrgenommen werden und dazu beitragen wichtige Zielgruppe einbeziehen. Je nachdem, wo sich das Projekt befindet, gehören zu den unterschiedlichen Zielgruppen der Projektmarke die Geschäftsleitung, leitende Projektkuratoren, Teammitglieder mit vorrangigen Verantwortlichkeiten innerhalb der vertikalen Organisationsstruktur und Partner außerhalb der Organisation. Ein kompetenter Projektmanager stellt sicher, dass alle Beteiligten - Top-Management, Untergebene, Kollegen aus anderen Teilen der Organisation und Partner außerhalb der Organisation - die Projektmarke verstehen und akzeptieren, ihren Zielen zustimmen und alle Initiativen bis zum Fertigstellung des Projektes. <

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
COOKIES ZULASSEN.