Beispiel eines Geschäftsplans für einen Baumarkt

Sehr geehrte Besucher, im Folgenden finden Sie ein Beispiel für einen Geschäftsplan für Schuhgeschäfte mit Berechnungen zur wirtschaftlichen Amortisation. Die Berechnung wurde von Wirtschaftswissenschaftlern mit umfassender Erfahrung im Excel-Format erstellt und kann verwendet werden, um Ihren eigenen Geschäftsplan für die Übermittlung an eine Bank, einen Investor oder eine Institution zu erstellen. Die Struktur des Dokuments selbst ist ebenfalls Standard und kann nach eigenem Ermessen verwendet werden, wobei die Korrektur der Daten gemäß Ihrem Projekt berücksichtigt wird. <

Fortsetzen

Zweck: Eröffnung eines Schuhgeschäfts in der Stadt Kemerowo. <

Ziele: Eröffnung eines Schuhgeschäfts für Menschen mit mittlerem und mittlerem Einkommen. <

Projektinitiator

Der Initiator dieses Projekts hat ein kleines Unternehmen in einem anderen Bereich, das zuvor in einem typischen Geschäft gearbeitet hat und dessen Funktionen kennt. Im Zusammenhang mit der Entstehung von freien Geldern wurde beschlossen, ein Schuhgeschäft zu eröffnen. Die Kundengewinnung erfolgt durch Marketingaktivitäten und die Auswahl von Lieferanten mit der besten Kombination aus Preis und Qualität der Waren. <

Investitionskosten

Die Investitionskosten betragen 857 Tausend Rubel. Es ist notwendig, Kreditmittel in Höhe von 486 Tausend Rubel zu erhalten. Sie müssen auch die Eigenmittel des Initiators in den Prozess der Geschäftsentwicklung investieren. Ihr Betrag beträgt 371.000 Rubel. <

Die Höhe der Investitionskosten umfasst: <

  • Registrierung des Initiators als Einzelunternehmer - 14 Tausend Rubel;
  • Zahlung der Kaution im Rahmen des Mietvertrags - 120 Tausend Rubel;
  • Umsetzung der Räumlichkeiten - 150 Tausend Rubel;
  • Erstellen eines Zeichens und eines Banners für die Registrierung des Eingangs - 77 Tausend Rubel;
  • Kauf der notwendigen Möbel und Ausrüstung, deren Lieferung und Montage - 100.000 Rubel;
  • Marketingaktivitäten - 25 Tausend Rubel.
  • <

    Der Gesamtinvestitionsbetrag beträgt 486 Tausend Rubel. <

    Bei der Entwicklung von Geschäftsplänen berücksichtigen viele eine wichtige Sache nicht. Es ist nicht nur notwendig zu planen und zu berechnen, sondern auch darauf vorbereitet zu sein, dass irgendwann nicht mehr alles wie geplant verläuft. Das heißt, es ist unmöglich, nur einem Geschäftsplan auf Papier gleich zu sein. Im realen Geschäft müssen Sie berücksichtigen und Anpassungen vornehmen, sonst können Sie ausbrennen. Der strengste Teil eines Geschäftsplans ist die Beschreibung und Kostenstruktur des zukünftigen Unternehmens. <

    Schließlich können Sie den Fall schließen, ohne ihn zu öffnen, ohne den erforderlichen Geldbetrag für die Inbetriebnahme und Entwicklung bereitzustellen. Nach Ansicht der meisten Unternehmer sollte die Anfangsinvestition mindestens doppelt so hoch sein wie zu Beginn geplant. <

    Schreiben Sie im Idealfall einen Geschäftsplan mit realen Daten und Statistiken zu anderen ähnlichen Unternehmen. Natürlich ist es sehr schwierig, solche Informationen zu erhalten. Hier müssen Sie entweder auf Ihre Intuition vertrauen oder auf echte Erfahrung in Führungspositionen eines Lebensmittelgeschäfts (oder einer Kette solcher Geschäfte). Wie Sie vermutet haben, werden die Feinheiten beim Öffnen und Schreiben eines Geschäftsplans für ein Lebensmittelgeschäft weiter besprochen. <

    Funktionen zum Erstellen eines Geschäftsplans für ein Lebensmittelgeschäft <

    Struktur des Geschäftsplans für Lebensmittelgeschäfte

    Der Beispielgeschäftsplan für ein Lebensmittelgeschäft besteht aus mehreren Teilen. Der allererste Schritt besteht darin, die zugrunde liegenden Marketingmerkmale und -daten zu verstehen. <

    Gibt es zum Beispiel einen guten Standort? In diesem Fall können Sie in ein vorgefertigtes Mietobjekt umziehen oder ein unvorbereitetes Objekt suchen und reparieren. Sie müssen auch verstehen, wie Sie Ihre Unternehmen rechtlich formalisieren. <

    Zukünftige Kostenstruktur

    Als Nächstes beschreiben wir alle Kosten, die für die Eröffnung eines Lebensmittelladens erforderlich sind: <

    • Kosten für die Vorbereitung und Ausführung von Genehmigungsdokumenten (Lesen Sie auch - Was ist der Unterschied zwischen einer LLC und einem einzelnen Unternehmer)
    • Bau und Reparatur von Räumlichkeiten , Rekonstruktion oder Implementierung von Kommunikation usw.
    • Ausrüstung (Gewerbe, Kühlung, Lager usw.),
    • Kosten für Software, Registrierkassen, Computer,
    • Kosten für Installations- und Wartungssicherheitssysteme, Brandschutz,
    • die Kosten für den Kauf der ersten Produktcharge,
    • Mitarbeitergehälter (mindestens für 1-2 Monate von Arbeit),
    • Verbrauchsmaterialien (Quittungen, Verpackung, Papier, Briefkopf, Druckertinte usw.),
    • Logistik- und Transportkosten.
    • <

      Wenn ein Lebensmittelgeschäft "gebrandet" werden soll - um für ein Lebensmittelgeschäft zu werben und eine eigene Marke zu erstellen, um ein bestimmtes einzigartiges Format zu erstellen, müssen Sie zusätzlich Mittel für Marketingaktivitäten bereitstellen. <

      Unter allen Abschnitten des Geschäftsplans: <

      • Deckblatt
      • Vertraulichkeits-Memorandum
      • Zusammenfassung
      • Investitionsplan
      • Marketing Plan
      • Produktionsplan
      • Organisationsplan
      • Finanzplan
      • Risikoanalyse
      • <

        Der Produktionsplan beschreibt den Produktionsprozess. Wenn Sie keine Fabrik oder Fabrik, sondern ein Bekleidungsgeschäft eröffnen, ist diese Beschreibung natürlich weniger detailliert und schließt Artikel in der Produktion aus. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie auf diesen Abschnitt in Ihrem Geschäftsplan verzichten können. <

        Struktur des Produktionsabschnitts des Geschäftsplans

        In diesem Kapitel soll der Investor mit dem Produktionsprozess, der Liste der erforderlichen Geräte und der Anzahl der Mitarbeiter vertraut gemacht werden. Mit anderen Worten, der Produktionsplan muss zeigen, dass Sie in der Lage sind, die Produktion des erforderlichen Volumens hochwertiger Waren zu organisieren, den Implementierungsprozess festzulegen und die erforderlichen Bereiche innerhalb des geplanten Zeitrahmens vorzubereiten. <

        Wenn es sich um ein Unternehmen handelt, das sich auf die Produktion eines bestimmten Produkts konzentriert, müssen Sie zunächst klären, ob Sie Eigentümer einer bereits in Betrieb befindlichen Produktionsanlage sind oder nur planen, es zu öffnen. <

        Der wichtigste Bezugspunkt für das Schreiben dieses Abschnitts ist häufig der Verkaufsplan. Daher müssen Sie genau beschreiben, wie Sie Produkte herstellen möchten, und alle Phasen der Erstellung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung im Detail berücksichtigen. Gleichzeitig sollte jede beschriebene Position ungefähre Bedingungen sowie die Kosten enthalten, die für die Organisation erforderlich sind. <

        Beschreibung des Produktionsprozesses

        Wenn Sie planen, eine Produktionsstätte zu eröffnen, müssen Sie auf jeden Fall alle Phasen und Merkmale des technologischen Prozesses beschreiben, angefangen beim Kauf von Verbrauchsmaterialien und erforderlichen Rohstoffen bis hin zum Verkauf der fertigen Produkte Waren (selbst wenn Sie vorhaben, ein Geschäft zu eröffnen, ist lediglich eine verkürzte Version des Prozesses von der Lieferung des Produkts bis zur Platzierung im Geschäft und Verkauf erforderlich). <

        Überlegen Sie, wie Sie diesen Prozess ändern können. Beschreiben Sie Ihre Überlegungen sowie alle damit verbundenen Aktivitäten und Kosten. Besonderes Augenmerk sollte auf die Struktur und Zusammensetzung der Produktionsanlagen gelegt werden. Wenn Sie planen, eine Fabrik oder beispielsweise eine Anlage zu eröffnen, sollten diese Informationen in einem speziellen Anhang angegeben werden, der dem Plan beigefügt ist. <

        Laden Sie kostenlose Geschäftspläne aus einem speziellen Katalog herunter: "BEST FREE RUNET BUSINESS PLANS"! <

        Achtung! Der kostenlose Businessplan, der unten zum Download angeboten wird, ist ein Beispiel. Der Geschäftsplan, der Ihren Geschäftsbedingungen am besten entspricht, muss mit Hilfe von Spezialisten erstellt werden. <

        Ein Geschäftsplan ist ein strategisches Dokument, das alle erforderlichen Informationen zu Projektinvestitionen enthält. Der Plan ist erforderlich, um die Eröffnung eines Unternehmens, eines Geschäfts oder während der Umstrukturierung vorzubereiten, wobei zusätzliche Mittel erforderlich sind. <

        Der Geschäftsplan soll die Fragen beantworten: Woher erhalten Sie zusätzliche Mittel (Kredite, Eigenmittel, Schuldenverpflichtungen) und wie können diese schnell zurückgegeben werden? <

        Der Verkauf von Baumaterialien ist ein großes Einkommen. Zunächst muss jeder, der sich für die Eröffnung eines Baumarkts entschieden hat, den Umfang des zukünftigen Unternehmens bestimmen: die Fläche des Geschäfts (von 80 bis 150 Quadratmetern und mehr), die Reichweite (von 20 bis 100 Waren) ). <

        Es ist besser, Ihre Unternehmensförderung in mittelgroßen Einzelhandelsgeschäften zu starten. In diesem Fall benötigen Sie eine Anfangsinvestition von mindestens 50.000 konventionellen Einheiten. <

        Gewinn - ungefähr zweitausend pro Monat. Nicht viel, aber im Laufe der Zeit können Sie die Verkaufsfläche erweitern. Für das effektive Funktionieren Ihres Geschäfts ist es jedoch wichtig, alle Funktionen dieses Unternehmens zu berücksichtigen, den richtigen Standort für das Geschäft auszuwählen und über das Sortiment nachzudenken. <

        Vergessen Sie nichts und bauen Sie Ihr Geschäft mit einem Geschäftsplan für ein Baumarkt richtig auf. Die Struktur eines Geschäftsplans hängt von verschiedenen qualitativen Merkmalen des Projekts ab und sollte die folgenden Abschnitte enthalten: <

        Fortsetzen

        Unternehmensinformationen <

        Brancheninformationen <

        Ein verlässlicher Geschäftsplan für Heimwerker für einen angehenden Unternehmer spielt heute eine große Rolle, da ein solches Unternehmen mit dem richtigen Ansatz einen soliden Gewinn bringen wird. <

        Der Verkauf von Baustoffen ist eine relevante und vielversprechende Geschäftsidee

        Der Verkauf von Baustoffen erfolgt heute in jeder Größenordnung: Kleine Geschäfte verkaufen ausschließlich im Einzelhandel oder liefern direkt einmalig, während große spezialisierte Einzelhandelsketten eine breite Palette von Baustoffen im Großhandel verkaufen. Die Relevanz einer solchen Geschäftsidee als Baustofflager beruht auf der Tatsache, dass diese Art von Waren in der Bevölkerung ständig nachgefragt wird und der Angebotsmarkt die Nachfrage häufig nicht mit einem Sortiment oder einer Qualität von Produkten befriedigen kann. Die Aussicht auf ein solches Geschäft und der Erfolg seiner Umsetzung in der Praxis hängen von vielen Faktoren ab, in den allermeisten Fällen erweist es sich jedoch als günstig. <

        Projektzusammenfassung, Ziele und Vorgaben

        Ein Baumarkt findet heute seinen Kunden in jedem Bereich einer geschäftigen Metropole oder einer kleinen Provinzstadt. Die stetig wachsende Nachfrage nach Baustoffen steht außer Zweifel, insbesondere wenn es um eine breite Palette von Qualitätsprodukten geht, die für Käufer zu attraktiven Preisen erhältlich sind. <

        Das Hauptziel des Geschäftsplans ist die Organisation eines kleinen Baugeschäfts, das durchweg ordentliche Gewinne erzielt, mit der Aussicht auf weitere Entwicklung und Einkommenssteigerung. In der Studie werden die Fragen der Auswahl eines geeigneten Ortes und der geeigneten Räumlichkeiten für die Einrichtung eines Geschäfts für den Verkauf von Baumaterialien, der erforderlichen Ausrüstung und des qualifizierten Personals sowie die Analyse des Marktes für Bauprodukte und Werbemethoden für ein solches Unternehmen untersucht. <

        Liste der Waren und Dienstleistungen eines Baumarkts

        Der Erfolg des gesamten Handelsunternehmens beruht hauptsächlich auf der Palette der verkauften Bauprodukte sowie auf der Qualität der Waren, dem Servicelevel und den Material- und Dienstleistungskosten. <

        Ungefähre Auswahl an Baumaterialien: <

        • die beliebtesten Arten von Bauwerkzeugen, einschließlich Elektrowerkzeugen;
        • Bodenbeläge;
        • Eingangs- und Innentüren aus verschiedenen Materialien sowie Kunststoff- und Glastüren;
        • Sanitärausrüstung: Duschen, Hydroboxen, Badewannen, Waschbecken und Toiletten sowie eine Vielzahl von Sanitärzubehör;
        • alle Arten von Tapeten und anderen Veredelungsmaterialien, Tapetenkleber, verschiedene Trockenmischungen sowie Zement und Sand;
        • Farben und Lacke für alle Arten von Bau- und Reparaturarbeiten sowie alle für diese Zwecke erforderlichen Werkzeuge;
        • Wand- und Bodenfliesen und Fliesenkleber;
        • beliebte Materialien für Dächer wie: Schiefer- und Metallziegel;
        • Gartengeräte, Möbel für Sommerhäuser und Privathaushalte;
        • elektrische Geräte und Beleuchtungsgeräte.
        • <

Vielleicht werden Sie interessiert sein
Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
COOKIES ZULASSEN.