Wie man ein Alkoholgeschäft gründet

Wie werde ich ein erfolgreicher Geschäftsmann? Es reicht aus, in ein profitables Geschäft zu investieren. Mondschein ist in der Bevölkerung immer gefragt, und derzeit verachtet die Elite ihn nicht. Wie Sie aus dem Brauen zu Hause ein Geschäft machen, erfahren Sie weiter unten. <

Registrierung erforderlich

Die Herstellung eines Produkts zum Eigenverbrauch zu Hause gilt als legal. Sein Volumen sollte 5 Liter pro Tag oder 2021 Liter pro Jahr nicht überschreiten. Der aufgezeichnete Verkaufsprozess durch einen Testkauf ist jedoch gesetzlich strafbar. Sie können den Verkäufer für zwei Arten von Verantwortlichkeiten gewinnen: <

Nach dem festgestellten Verstoß wird der Bürger mit einer Geldstrafe von 1.500.000 Rubel bestraft, wenn das Produkt und der Apparat vollständig zurückgezogen werden. Bei strafrechtlicher Verfolgung droht je nach Grad des verursachten Schadens eine echte Haftstrafe. Zum Beispiel eine großtechnische Produktion von Alkohol mit einem Volumen von mehr als 2021 Litern pro Jahr. <

Wichtig! Wenn die Übertragung des Produkts zum Umtausch oder zu einer mündlichen Spendenvereinbarung oder zum Zwecke des kommerziellen Gewinns erfolgte, kann der Bürger nicht als Verstoß anerkannt werden. <

Mondschein kann legal verkauft werden. Hierzu muss die Person als Landwirt oder Einzelunternehmer anerkannt sein und über eine Lizenz zur Vermarktung des Produkts verfügen. <

Die Legalisierung des Geschäfts unter Berücksichtigung aller Zölle und Steuern kostet etwa 15 bis 20 Millionen Rubel. Um eine Lizenz zu erhalten, müssen Sie den Behörden von Rospotrebnadzor ein vollständiges Paket von Dokumenten zur Verfügung stellen, aus denen hervorgeht, dass eine Reihe von Punkten erfüllt sind: <

  • Führen Sie das Verfahren zur Registrierung des Status von OJSC, LLC, CJSC durch, mit dem Sie alkoholische Getränke verkaufen und herstellen können. Sie können eine Anfrage auf der offiziellen Website von "Gosuslugi" hinterlassen.
  • Rüsten Sie ein spezielles Labor für die Kontrolle technologischer und chemischer Produkte aus. Es ist auch nicht verboten, eine Vereinbarung mit einem Kontrolllabor eines Dritten zu schließen.
  • Vereinbaren Sie einen Mietvertrag für mindestens ein Jahr oder kaufen Sie eine Produktionsanlage mit einem Lager zur Lagerung.
  • Stellen Sie ein Zertifikat oder ein Konformitätszertifikat für einen Mondschein aus. Dies kann bei jeder Zertifizierungsstelle erfolgen. Die Hauptbedingung ist, dass das Gerät ein Volumen von mehr als 200 Dekalitern haben muss.
  • Rüsten Sie das Gerät mit einer Möglichkeit aus, das Volumen und die Konzentration von wasserfreiem Alkohol im Produkt automatisch aufzuzeichnen.
  • <

    Eine detaillierte Liste und ein Muster von Dokumenten finden Sie auf der offiziellen Website des PAP. <

    Einkauf von Rohstoffen

    Ein Liter Mondschein kostet etwa 80-150 Rubel. Um es zu machen, benötigen Sie nur 3 Zutaten, die im Supermarkt erhältlich sind. <

    Es wird empfohlen, abgesetztes Trinkwasser zu verwenden, das durch einen Kohlefilter oder Artesian geleitet wird. <

    Mondschein als Geschäft

    Alles scheint glatt zu sein. In Wirklichkeit ist alles viel komplizierter. Die Herstellung von Ethylalkohol, der nur zur Herstellung alkoholischer Getränke verwendet wird, ist ein so "leckeres Stückchen", das enorme Gewinne einbringt, die große Hersteller, die seit Jahrzehnten auf diesem Markt tätig sind und gute "Tricks" haben, nicht geben werden Sie einfach so in dieses Geschäft einzusteigen. in den entsprechenden Strukturen. <

    Sie können jedoch bis zu einem bestimmten Moment ganz ruhig arbeiten, bis das Produktionsvolumen das Niveau überschreitet, in dem sich Ihre Mini-Alkohol-Anlage nicht von einem kleinen Unternehmen zu einer ernsthaften Bedrohung für den Wettbewerb entwickelt. Dies sind die Realitäten von heute, die Ihnen in anderen Quellen wahrscheinlich nicht mitgeteilt werden. <

    Aber! Erstens, wie der große Befehlshaber Suworow sagte: "Der Mut der Stadt braucht", das heißt. Wenn Sie eine ziemlich schwierige Position einnehmen, können Sie auch in Zukunft eine ziemlich hohe Gewinnschwelle erreichen und für Ihre Marke werben. Und zweitens gibt es auch positive Aspekte: Mit der Alkoholproduktion können Sie immer noch Ihre erste Million Dollar verdienen. Natürlich, wenn alles richtig gemacht ist. <

    Was ist Alkohol?

    Für die Mehrheit der normalen Menschen, insbesondere für diejenigen, die genau diesen Alkohol zum "inneren Abwischen" verwenden, wird Alkohol in Lebensmittel und technische unterteilt. Obwohl, wie Sie aus den Medien wissen sollten, der Unterschied zwischen ihnen in letzter Zeit fast nicht mehr bemerkt wurde und eine Vergiftung mit minderwertigem Alkohol immer häufiger auftritt. <

    Ein Produkt für technische Zwecke wird aus Ölprodukten und Holzabfällen (Sägemehl) durch Säurehydrolyse von Rohstoffen hergestellt. Die Kategorien von essbarem Alkohol unterscheiden sich im Reinigungsgrad - Rektifikation. Dementsprechend sind die Verunreinigungen im Produkt und die Kosten umso höher, je höher der Reinigungsgrad ist. <

    Essbarer Ethylalkohol wird auch nach den Rohstoffen, aus denen er hergestellt wird, in Typen eingeteilt. Jede Art von Alkohol ist für die Herstellung bestimmter Arten von alkoholischen Getränken bestimmt:

    • Aus Getreide (Roggen, Weizen, Gerste usw.).) - zur Herstellung von Wodka und Whisky
    • Aus Trauben - für Brandy
    • Aus Früchten (Birnen und Äpfel, Beeren und Früchte mit großen Samen, Beeren und Früchten mit kleinen Samen) <
    • Aus Zuckerrohr - für Rum und Cachaza
    • Aus Agave - mexikanischer Kaktus - zur Herstellung von Tequila und Sotola
    • Mit Zusatz von Gemüsearomen - zur Herstellung von Gin und Absinth
    • Natürlich experimentieren Winzer regelmäßig mit der Herstellung von Alkohol und Alkohol, daher kann die Zusammensetzung der auf der Flasche angegebenen alkoholischen Getränke von den angegebenen Daten abweichen. Es ist anzumerken, dass die Herstellung von Methylalkohol in Bezug auf die Anforderungen etwas einfacher ist als die Herstellung von Ethylalkohol. zurück zum Inhalt ↑ <

      GOST-Standards für Alkohol

      Die Alkoholherstellung muss in strikter Übereinstimmung mit den GOSTs erfolgen, die die Zusammensetzung, die Herstellungsmethode und andere Anforderungen an das Produkt regeln:

      • GOST R 51652-2021 - für rektifizierten essbaren Alkohol (Klasse "Alpha", "Lux", "Extra", Alkohol von höchster Reinheit, Alkohol der ersten Klasse usw.)
      • GOST R 51999-2021 - für denaturierten und synthetischen Ethylalkohol, der in verwendet wird die Herstellung von Farben und Lacken, Parfümerien usw. (Klassen "A" und "B" der höchsten und ersten Klasse)
      • GOST 18300-87 - für technischen Ethylalkohol (Klasse "Extra", zuerst und zweite Klasse)
      • <

        Bevor Sie ein Projekt zur Herstellung von Alkohol starten, müssen Sie klar definieren, welche Art von Produkt Sie herstellen werden. Dazu müssen Sie:

        • eine umfassende Analyse der Nachfrage nach jeder Alkoholart in Ihrer Region durchführen.
        • potenzielle Großhandelskäufer von Produkten finden
        • finden Kanäle für die Lieferung von Rohstoffen
        • und vieles mehr
        • <

          Stimmen Sie zu, es wäre dumm, wenn Sie eine Anlage installieren, Ausrüstung kaufen und auf der Suche nach Rohstoffen und Vertriebskanälen "stolpern" würden, nicht wahr? All dies sollte daher im Geschäftsplan des zukünftigen Projekts detailliert berücksichtigt werden. Lesen Sie hier, wie Sie selbst einen Geschäftsplan für eine Alkoholproduktionsfirma erstellen. zurück zum Inhalt ↑ <

          Rohstoffe für Produktions- und Lieferkanäle

          Benötigen Sie eine Genehmigung, Beschaffung von Rohstoffen, Ausrüstung und Zubehör? Mondschein Produktionsprozess, Container und Container. Implementierung des fertigen Produkts.

          Noch vor relativ kurzer Zeit war die Herstellung von Alkohol - sowohl für Lebensmittel als auch für technische Zwecke - eines der staatlichen Monopole. Gegenwärtig hat sich diese Situation geändert: Jetzt kann jeder, der dies wünscht, natürlich Alkohol produzieren, sofern eine spezielle Verbrauchsteuer entrichtet wird und die Qualität der hergestellten Produkte staatlich kontrolliert wird. Die Alkoholproduktion kann ein durchaus profitables Geschäft sein, das jedoch eine ständige Überwachung und ein kompetentes Management erfordert. <

          Bevor Sie jedoch mit der eigenen Produktion spezifischer Produkte wie Alkohol beginnen, sollten Sie wichtige Themen wie Lieferung und Vertrieb sowie die Art des Alkohols (technisch oder trinkend), den Sie produzieren möchten, sorgfältig untersuchen. <

          Erst wenn Sie diese Fragen geprüft und die Antworten sorgfältig abgewogen haben und die Konjunktur des Alkoholmarktes in Ihrer Region untersucht haben, können Sie ein Unternehmen gründen (oder in einem schlechten Szenario aufgeben). <

          Versorgungsprobleme bei der Alkoholproduktion

          Die wichtigste Frage, die vor Beginn der Alkoholproduktion geklärt werden muss, ist, welche Rohstoffe Sie dafür verwenden werden. Wie Sie wissen, werden für die Herstellung von Alkohol durch Destillation usw. Maische oder einfach Destillation Rohstoffe benötigt: Zucker - oder stärkehaltige Produkte - normalerweise Rohzucker (oder Melasse), Weizen (oder Reis, Mais) ), Äpfel (sowie Trauben, Obst usw.), Zuckerrüben (oder Kartoffeln, anderes Wurzelgemüse und Gemüse). Sie können auch reine Stärke verwenden. <

          Wie Sie sehen, ist das "Sortiment" großartig. Und es steigt noch mehr, wenn Sie minderwertige Rohstoffe verwenden: faule Früchte, gefrorene Kartoffeln usw. Die Hauptbedingung für die Herstellung von Alkohol ist jedoch, dass es möglich ist, eine konstante und ununterbrochene Versorgung der Anlage mit billigen, vorzugsweise lokalen Rohstoffen sicherzustellen. rohes Material. <

          Vergessen Sie nicht, dass unterschiedliche Rohstoffe am Ausgang unterschiedliche Mengen Alkohol ergeben - für Zucker ist die Produktivität natürlich maximal: ca. 5 Liter pro 10 kg Rohstoffe; für Weizen und Melasse ungefähr gleich - ungefähr 3 Liter; und noch weniger für Zuckerrüben, Äpfel und andere Obst-, Beeren- und Gemüsepflanzen - 1 Liter oder weniger. <

          Welches Unternehmen ist es wert, in einer Krise zu beginnen? <

          Mindestinvestition. Schnelle Amortisation. Hohe Nachfrage. Benötigt keine Räumlichkeiten und Personal. 2 Tage bis zum Start. Auswahl eines OpenBusiness-Portals. u. <

          Die Lieferung von Melasse und Produktionsabfällen aus einer örtlichen Zuckerfabrik ist also eine Sache. Eine Zuckerfabrik mit selbst den bescheidensten Größen und Produktionsmengen ist durchaus in der Lage, Alkohol zu liefern. Wenn die Liefergrundlage jedoch Äpfel oder Rüben sind, müssen Anzahl und Fähigkeiten der Lieferanten sorgfältig untersucht werden. Bei unüberlegten Maßnahmen besteht das Risiko, dass die Kapazität Ihrer Anlage aufgrund von Rohstoffmangel einfach nicht genutzt wird. <

          Unter anderem sollten Sie mehrere Rohstoffquellen gleichzeitig verwenden, d.h. . Lieferungen diversifizieren. Grundsätzlich ist es bei der Destillation völlig unwichtig, woraus das Gebräu besteht, insbesondere für Industriealkohol, und ob die verschiedenen Komponenten gemischt werden. Wenn Sie jedoch Alkohol trinken, insbesondere in der Kategorie über "Extra", ist das Mischen der Biere nicht akzeptabel - sie müssen einteilig sein. <

          Für die Bevölkerung unseres Landes sind alkoholische Getränke ein wesentlicher Bestandteil jedes Festes. Und damit es viele Jahre lang in Erinnerung bleibt, begleitet von lustigen und kontinuierlichen Gesprächen, trinken die Gäste sowie die Organisatoren des Festes dieses starke alkoholische Getränk. Als viele Menschen erkennen, dass Wodka fast ein nationales Produkt ist, denken sie darüber nach, wie sie eine Brennerei eröffnen können. In diesem Segment gibt es auf dem heimischen Markt praktisch keine würdigen Wettbewerber. Daher können Sie ein Wodka-Geschäft sicher organisieren. <

          Registrierung eines Unternehmens zur Herstellung alkoholischer Getränke

          • Unternehmen müssen eine organisatorische und rechtliche Form erhalten - eine juristische Person oder ein einzelner Unternehmer. Wenn die Herstellung alkoholischer Getränke in einem mittleren oder kleinen Unternehmen geplant ist, wäre eine vereinfachte Steuerregelung eine ideale Option.
          • Geben Sie bei der Registrierung eines Unternehmens den Code "OKVED 15. 1" an - Herstellung von destillierten alkoholischen Getränken;
          • Das Geschäft mit starken Getränken unterliegt der Zwangslizenz. Eine Lizenz kann erhalten werden, indem ein vollständiges Paket der erforderlichen Dokumente bei den zuständigen Behörden eingereicht und eine staatliche Gebühr entrichtet wird.
          • Sie müssen eine Erklärung sowie eine freiwillige Konformitätsbescheinigung ausstellen, aus der hervorgeht, dass Wodka alle festgelegten Sicherheitsanforderungen erfüllt.
          • Bei der Registrierung eines Unternehmens müssen Sie Verbrauchsteuerstempel erhalten, die nach einem neuen Modell ausgestellt wurden.
          • <

            Bevor Sie ein Wodka-Unternehmen eröffnen und eine Produktionslinie eröffnen, müssen Sie die Liste der vom Staat genehmigten Standards studieren: <

            • GOST R52472-2021;
            • Internationaler Qualitätsstandard;
            • GOST R51355-99.
            • <

              Die Liste der für die Erlangung einer Lizenz erforderlichen Dokumente wird durch das Bundesgesetz Nr. 171-ФЗ festgelegt. <

              Technologie zur Herstellung alkoholischer Getränke

              • Beschaffung von Wasser;
              • Auswahl von Alkohol einschließlich seiner Reinigung;
              • Herstellung eines Wasser-Alkohol-Gemisches;
              • Filtration;
              • Verarbeitung mit Silber, Kohle;
              • Wöchentliche Abrechnung;
              • Verschütten von alkoholischen Getränken.
              • <

                Das Wodka-Unternehmen muss mit speziellen Linien ausgestattet sein, die das Abfüllen von alkoholischen Getränken im automatischen Modus ermöglichen. Dank dessen ist es möglich, das Produkt ohne menschliches Eingreifen in die Flasche zu gießen, mit einem speziellen Stopfen zu verschließen und schließlich Etiketten anzubringen. <

                Monatliche Unternehmenskosten

                Ein Geschäft zur Herstellung alkoholischer Getränke kann nicht ohne die Investition erheblicher Investitionen eröffnet werden, was die finanziellen Risiken seines Eigentümers erhöht. Der Hauptkostenposten bezieht sich auf den Kauf der erforderlichen Ausrüstung. Darüber hinaus sind die Kosten mit der Reparatur, Wartung und Abschreibung verbunden. <

                Der Produktionsprozess muss in einer Werkstatt mit einer Fläche von mindestens 100 Quadratmetern beginnen. <

                Folglich sind die Kosten mit dem Erwerb solcher Räumlichkeiten oder mit der Zahlung ihrer Miete verbunden. Es berücksichtigt auch die Kosten für die Reparatur der Werkstatt und die Stromrechnungen. Die mit dem Einkauf von Rohstoffen und Materialien verbundenen Kosten setzen sich zusammen aus: <

                Die Tradition, unter den Menschen amüsante, belebende und berauschende Getränke zu verwenden, hat sich über Jahrtausende entwickelt. Es ist schwierig zu bestimmen, was primär ist - kulturelle Traditionen oder Traditionen des Konsums von berauschenden Getränken. In jedem Fall können moderne Nationen und Völker als Trinker eingestuft werden. Heute ist Wodka ein obligatorisches Attribut eines jeden Festes und ein Merkmal der Zugehörigkeit zu den Slawen. <

                Definition

                Wodka ist eine Mischung aus einer bestimmten Menge rektifizierten Ethylalkohols mit Wasser, die einer speziellen Filtration und Reinigung mit Aktivkohle unterzogen wird. <

                Die Menge eines bestimmten alkoholischen Getränks wird in Dezilitern und Litern (Volumeneinheiten) angegeben. Es gibt so etwas wie Stärke, ausgedrückt als Prozentsatz, die den Alkoholgehalt in einer Mischung darstellt. Der zulässige Alkoholgehalt in normalem Wodka beträgt 40%, kann jedoch 50% oder 56% betragen. <

                Die moderne russische alkoholische Getränkeindustrie produziert fünf Arten von Wodka: 40%, 50%, 56%, Moskauer Spezialwodka - 40% und Kapital - 40%. Diese Arten von alkoholischen Getränken unterscheiden sich in der Alkoholkonzentration, dem Reinigungsgrad und anderen Geschmackseigenschaften, die von der Menge und Art der zugesetzten Aromastoffe abhängen. <

                Bei der Herstellung von 40% Wodka wird Einzeldestillationsalkohol verwendet, alle anderen vier Typen verwenden hochreinen Alkohol. <

                Die Verbesserung der Qualität des Endprodukts wird durch die Zugabe von Komponenten wie Natriumacetat, Zucker sowie durch die Verwendung einer längeren Reinigung von Wodka mit Aktivkohle erreicht. <

                Ein bisschen Geschichte

                Die Leute haben vor langer Zeit Alkohol probiert. Wissenschaftler geben zu, dass vor etwa 30.000 Jahren eine Person, die ein Produkt probierte, das durch Fermentation von Beeren oder Früchten gewonnen wurde, von seiner tonisierenden Wirkung überzeugt war. Anfangs gab es Wein aus Trauben. Dann haben wir gelernt, wie man Bier macht. <

                Zurück im 4. Jahrtausend vor Christus. e. Das alte Ägypten war berühmt für seine Brauerei und Weinbereitung. Zu dieser Zeit waren mehr als hundert Rebsorten bekannt. Das Römische Reich exportierte Wein in die ganze Welt. <

                Die Wodka-Produktion begann mit der Schaffung eines Destillationsprozesses. Ausgehend von einigen Quellen können wir seltsamerweise sagen, dass diese Erfindung den Arabern gehört. Ihre Entdeckung wurde jedoch nicht allgemein bekannt, da sie gegen den Koran ging. <

                Andere argumentieren, dass Alkohol im 11. und 12. Jahrhundert von italienischen Alchemisten gewonnen wurde. Der dritte kommt zu dem Schluss, dass der Destillationsprozess selbst sowohl im Westen als auch im Osten bereits bekannt war. Auf der Suche nach einer Substanz, die Vergiftungen verursachen kann, gelang es Alchemisten, Wein zu destillieren, um eine Substanz zu isolieren, die eine Art Geist und Seele ist. So entstand die Herstellung von Wodka. Offiziell wurde der Begriff "Wodka" selbst erst im 20. Jahrhundert recht erfolgreich verwendet. <

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
COOKIES ZULASSEN.