So starten Sie ein Möbelgeschäft

Möbelherstellung

Haben Sie jemals versucht, selbst Möbel herzustellen? Zu Hause. Zu Hause in der Garage. <

Wenn Sie mit diesem Thema im Allgemeinen und dem Prozess der Organisation eines Möbelherstellungsunternehmens unter den sogenannten "häuslichen Bedingungen" (aufgrund dieser Kenntnisse und Fähigkeiten) überhaupt nicht vertraut sind, dann ich Ich werde Ihnen sagen, dass dies sehr einfach gemacht wird! <

Lernen, Möbel selbst herzustellen und vielleicht ein eigenes Möbelgeschäft zu eröffnen - glauben Sie mir, jeder kann es schaffen! <

Was denkst du, ist das Möbelgeschäft heute auf Russisch? <

- erfordert keine großen Investitionen; - hat eine Rentabilität von 80 bis 300%; - ein Produkt, das alle Menschen verwenden; - kann unabhängig von der technischen Ausstattung Ihres zukünftigen Unternehmens existieren und sich entwickeln; - wird niemals enden; - es entwickelt sich jedes Jahr mehr und mehr. <

Ein Geschäft, das die Leute bereits machen und das ziemlich erfolgreich ist. Ein Geschäft, das selbst ein Vollzeitstudent machen kann. <

Die individuelle Produktion und Massenproduktion von Möbeln ist heute unverschämt einfach geworden ... <

Heute gibt es eine echte Gelegenheit, hochwertige, moderne Möbel in jeder Konfiguration herzustellen, die Sie in einem Geschäft gewohnt sind - sei es in der Küche, im Kleiderschrank, an der Wand ... <

Und um diese Möbel herzustellen, benötigen Sie keine Werkzeugmaschinen - nur einen Computer, einen Drucker, eine Handbohrmaschine und eine kleine Menge handwerklicher (nicht elektrischer) Kleinwerkzeuge Form von Schraubendrehern, Hämmern usw. Und natürlich wird das Wissen darüber, wie all dies zusammengebaut wird, nicht hergestellt, sondern zusammengebaut. <

Klingt das für Sie unwahrscheinlich? <

Das Möbelgeschäft ist eine ausgezeichnete Wahl, um einen jungen Unternehmer zu gründen. Die Leute kaufen immer Möbel, unabhängig von Jahreszeit und Wetter. Selbst eine Krise wird nichts in Ihrem Unternehmen ändern, außer dass sie die Klasse der Möbel von Luxus zu Klassik reduziert. Daher ist die Eröffnung eines Möbelgeschäfts eine gute und vielversprechende Idee, die Ihnen sicherlich große Gewinne bringen wird. <

Marktforschung

Die Möbelherstellung kann in drei Hauptbereiche unterteilt werden: <

  • Veröffentlichung klassischer Büromöbel (Schränke, Trennwände, Sideboards, Tische). Das Hauptaugenmerk liegt auf Funktionalität und strengem Erscheinungsbild.
  • Freigabe von Küchen und Headsets. Die Küche ist das Gesicht des Hauses, hier verbringen die Menschen den größten Teil ihrer Freizeit, daher sollte sie mit komfortablen und hochwertigen Möbeln ausgestattet sein. Jedes Jahr wächst die Nachfrage nach Küchensets um durchschnittlich 15%.
  • Kundenspezifische Möbelherstellung. Dies ist die vielversprechendste Art von Geschäft. Möbel werden nach Kundenwunsch, nach individuellen Abmessungen und Zeichnungen hergestellt.
  • <

    Wir empfehlen, bei einer dieser Optionen zu bleiben oder drei Bereiche in Ihrem Unternehmen gleichzeitig zu kombinieren. <

    Bitte beachten Sie: In Ballungsräumen sind Sie einem ernsthaften Wettbewerb ausgesetzt. Daher ist es am besten, dieses Geschäft entweder in kleinen Städten zu starten oder mit einem originellen und vielversprechenden Vorschlag auf den Markt zu kommen. <

    Stellen Sie sicher, dass Sie herausfinden, ob es in Ihrer Stadt ähnliche Werkstätten für die Herstellung von Möbeln gibt, welche Dienstleistungen sie anbieten, wie die tatsächlichen Bedingungen für die Möbelherstellung aussehen und wie hoch die Preisspanne Ihrer Wettbewerber ist. Überlegen Sie, was Sie besser tun können, um Kunden zu locken. <

    Platzbedarf

    Um eine vollwertige Fabrik einzurichten, benötigen Sie drei Räumlichkeiten in voller Größe. Dies: <

    • Werkstatt für Möbelherstellung. Seine Fläche muss mindestens 100 m2 betragen.
    • Büro. Hier werden Manager arbeiten und Verträge über den Kauf von Rohstoffen und Zubehör sowie über den Verkauf von Fertigprodukten abschließen. Oft hat das Büro einen kleinen Messestand mit Material- und Möbelproben oder sogar einen kleinen Laden.
    • Lager. In diesem Raum werden Material und Fertigprodukte gelagert. Es sollte geräumig (ca. 70-100 Quadratmeter) und trocken sein.
    • <

      Diese Räumlichkeiten können sich im selben Gebäude befinden oder über die Stadt verteilt sein. Zum Beispiel befindet sich die Werkstatt selbst am Stadtrand, und das Büro mit den Mustern befindet sich im Stadtzentrum oder an einem bequemen Durchgangsort. Dies wird die Anzahl potenzieller Kunden erheblich erhöhen. Das Lager befindet sich auch am Stadtrand in der Nähe der Fabrik. Auf diese Weise können Sie die Mietpreise um ein Vielfaches senken und Beschwerden von Anwohnern über den ständigen Lärm beim Schneiden von Material vermeiden. <

      Geschäftsfunktionen

      Das Möbelgeschäft ist eine der vielen Möglichkeiten für profitable Geschäftsaktivitäten. Diese Art des Geldverdienens zeichnet sich durch die Einfachheit des Produktionsprozesses, die gute Rentabilität der Produkte und die konstant hohe Nachfrage nach Waren mit anschließender Montage aus. Die Möbelherstellung unterliegt keiner Saisonalität, starken Wechselkursänderungen und anderen externen Faktoren, die ein Unternehmen häufig destabilisieren. Die Produktion konzentriert sich hauptsächlich auf den lokalen Markt - die Zielgruppe ist die Bevölkerung der Stadt, in der sich das Unternehmen befinden wird, und die unmittelbare Umgebung. <

      Aber auch ein solches Geschäft ist nicht ohne Nachteile. Erstens die lokale Marktbindung. Einerseits ist es einfacher, Produkte zu verkaufen, gleichzeitig geht ein erheblicher Teil des Publikums verloren. Zweitens gibt es einen starken Wettbewerb. In den letzten zehn Jahren haben zusammen mit großen Möbelunternehmen recht kleine private Händler im Land eröffnet, die sich mit der Herstellung von maßgeschneiderten Möbeln befassen. Daher ist der Markt voller Angebot. Drittens wird der Erfolg von der Qualifikation des Personals bestimmt. Grundlegende Fähigkeiten in der Holzbearbeitung reichen nur aus, um primitive Muster von Möbeln der Economy-Klasse herzustellen. Für die Herstellung teurer und hochwertiger Möbel sind Fachleute im Team erforderlich. <

      Die Möbelherstellung umfasst daher nicht nur das Sägen von Holz, die Montage der Karosserie und die anschließende Installation beim Kunden, sondern auch das Möbeldesign - die Auswahl von Farben, Formen und bestimmten Materialien. <

      Wir können daher den Schluss ziehen, dass sich ein kleines Möbelunternehmen mit einem kompetenten Markteintritt mit einem vorgefertigten und formalisierten Angebot und Möglichkeiten als guter Hersteller etablieren, einen angemessenen Ruf erwerben und ein Produkt etablieren kann Der Umsatz. <

      Wählen Sie einen Materiallieferanten

      Hochwertige und kostengünstige Rohstoffe, die bei der Herstellung eines Produkts verwendet werden, sind einer der entscheidenden Faktoren für den Erfolg des Unternehmens. Auch hier ist das Möbelgeschäft keine Ausnahme. Daher ist es äußerst wichtig, einen zuverlässigen Lieferanten für Holz, Holzwerkstoffe und Zubehör zu wählen. <

      Um sich bei der Auswahl eines Holzbearbeitungsunternehmens nicht zu irren, müssen Sie die folgenden Bedingungen einhalten. <

      Zuverlässigkeit - Es ist ratsam, mit vertrauenswürdigen Unternehmen zusammenzuarbeiten, die Dienstleistungen erbringen und ihre Produkte über einen langen Zeitraum bereitstellen. Die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Konkurses und eines Zahlungsverzuges für solche Organisationen ist viel geringer als für diejenigen, die vor kurzem eröffnet haben - die Statistiken über Unternehmensschließungen bestätigen dies. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich der unerfahrene Lieferant zwangsläufig als unzuverlässig herausstellen wird - es kann durchaus sein, dass er für einige Zeit Materialien auch zu einem reduzierten Preis liefert (Dumping beim Markteintritt). Aber es ist immer noch besser, sich auf bewährte Unternehmen zu konzentrieren. <

      Preispolitik - Bei der Auswahl eines Lieferanten müssen die Preise der Wettbewerber analysiert werden. Vergessen Sie nicht, dass die Gewinnmaximierung in erster Linie mit der Minimierung der Kosten verbunden ist - je billiger die Rohstoffe, desto mehr können Sie für den Verkauf von Möbeln zum gleichen Preis erhalten. Aber der grundlegende Faktor ist immer noch die Qualität: Sie sollten nicht zu Ihrem Nachteil der Billigkeit nachjagen. <

      Einfache Zusammenarbeit - Einige Lieferanten bieten zusätzliche Dienstleistungen in Form der Lagerung bestimmter Materialien, ihrer Verladung, Lieferung und Entladung an den Kunden an. Dies spiegelt sich natürlich in ihren Kosten wider, erspart dem Unternehmer jedoch viele Probleme beim Kauf und der Lieferung von Rohstoffen. <

      Standort des Lieferanten - hier ist alles einfach - je weiter der Lieferant vom Produktionsort entfernt ist, desto teurer ist die Lieferung von Materialien. Daher ist es am billigsten, mit lokalen Holzbearbeitungsunternehmen zusammenzuarbeiten. <

      Sofortige Antwort auf eine Bestellung - Die Möbelherstellung ist ein sehr spontaner Prozess: Heute können Sie eine Bestellung erhalten, und in wenigen Tagen müssen Sie Möbel für einen Kunden installieren. Gleichzeitig können jedoch einige Materialien in Lagern fehlen. In einer solchen Situation bestimmt die Reaktionsfähigkeit des Lieferanten die Qualität und das Tempo des Unternehmens. <

      Ist ein Möbelgeschäft von Grund auf möglich? Was wird dafür benötigt? Es ist eine Sache, maßgeschneiderte Kleinigkeiten herzustellen, und eine ganz andere, die Massenproduktion aufzubauen. Oder müssen Sie keine Produktion aufbauen, sondern können sich einfach mit einer Werkstatt für die Reparatur von Möbelstücken zufrieden geben? Es gibt viele Fragen, aber keine Angst. <

      Wer kann das Möbelgeschäft betreiben?

      Die Praxis zeigt, dass jeder Erwachsene in der Lage ist, Möbel zu reparieren und herzustellen, auch wenn er noch Student ist. Es kann nicht nur ein Mann sein, sondern auch eine Frau. Hier ist es wichtig, die Nuancen zu verstehen, zu wissen, welches Zubehör und welche Komponenten Sie kaufen müssen, aber vor allem müssen Sie ein Unternehmen haben. <

      Das Möbelgeschäft hat eine gute Rentabilität von 80 bis 300%. Die Zahlen sind beeindruckend, nicht wahr? Die Fertigungsausrüstung hält lange, sodass Sie sie nicht oft ändern müssen. Und moderne Geräte ermöglichen es auch Anfängern, die Massenproduktion zu organisieren, während die hergestellten Artikel von hoher Qualität sind. <

      Wo soll ich anfangen?

      Um zu verstehen, wie man ein Möbelgeschäft gründet, müssen Sie einen Geschäftsplan erstellen, um die anfänglichen Kosten klar darzustellen und wann sie sich amortisieren können. <

      • Kenntnisse sind erforderlich. Sie können moderne Möbel herstellen, analog zu dem, was in teuren Salons verkauft wird, aber dafür müssen Sie wissen, wie sie zusammengebaut werden.
      • Ein Computer und ein Drucker sind erforderlich.
      • In der ersten Phase kommen Sie mit einem Minimum an Ausrüstung aus: einem Bohrer (Sie können tatsächlich eine manuelle Option wählen), Schraubendreher, einem Hammer und einer Reihe von Werkzeugen für Holz.
      • Das Möbelgeschäft kann in eine abfallfreie Produktion und parallel zur Produktion von Paletten für Festbrennstoffkessel umgewandelt werden. Große Kosten sind nicht erforderlich und die Rentabilität liegt bei über 50%.
      • Zimmer. Wenn Sie mit Stückwaren zu tun haben, ist kein separater Raum erforderlich. Sie können Gegenstände in der Garage oder sogar auf dem Balkon abholen. Wenn Sie davon träumen, einen Workshop für die Herstellung von Möbeln zu organisieren, müssen Sie in Betracht ziehen, Räumlichkeiten und Arbeiter zu mieten, die Ihnen helfen.
      • <

        Prozessessenz

        • Erstellung der Dokumentation anhand der Messungen. Hier ist es notwendig, eine Liste der notwendigen Komponenten, Zubehörteile usw. zu erstellen. Mit den Dokumenten besuchen Sie Fachgeschäfte und Lager. In Lagern können Sie einen Materialschnitt erhalten, der auf den Abmessungen in Ihrer Dokumentation basiert.
        • Heutzutage eröffnen Möbelfabriken ihre Büros in allen Städten. Dies ermöglicht den Kauf von Fassaden in Produktionsqualität und entsprechenden Armaturen, Arbeitsplatten und allen erforderlichen Komponenten. Jeder kann alles kaufen, was er braucht. Manchmal finden Sie nichts im Fenster, fragen Sie die Verkaufsberater. Wenn das Geschäft dennoch nicht über die erforderlichen Artikel verfügt, können Sie eine Bestellung aufgeben und diese innerhalb weniger Tage erhalten.
        • Für Schrankmöbel wird Glas benötigt. Es kann in Glaswerkstätten gekauft werden, wo es genau auf die erforderlichen Abmessungen zugeschnitten wird. Auf diese Weise erhalten Sie das fertige Glas.
        • <

          Wie Sie sehen können, bringen Sie ein komplettes Set mit nach Hause, das einem aus der Kindheit bekannten Konstrukteur ähnelt. Alles was bleibt ist, die Löcher zu bohren und die Möbel zusammenzubauen. Setzen Sie dann gegebenenfalls Glas ein und installieren Sie die Armaturen. <

          Eine der profitabelsten und stabilsten Arten von Geschäften ist die Herstellung und der Verkauf von Möbeln. Wenn Sie in ein solches Unternehmen investieren, können Sie ein Einkommen von 40% pro Jahr erzielen. Der Erfolg hängt weitgehend von der gewählten Nische und der Qualität der Werbestrategie ab. Daher müssen Sie bei der Erstellung eines Geschäftsplans klug sein und sich auf die neuesten Trends in diesem Bereich konzentrieren. <

          Geschäftskonzept für Möbel

          Das Wesentliche des Möbelherstellungsgeschäfts ist die Organisation eines integrierten Unternehmens für die Herstellung des ausgewählten Produkttyps und dessen anschließenden Verkauf. <

          Unternehmen, die mit Möbeln arbeiten, setzen hauptsächlich auf Spezialisierung, dh eng fokussierte Produktion von Waren für einen bestimmten Zielkunden. Mittlerweile gibt es viele Unternehmen, die es vorziehen, Möbel für Apotheken, Supermarktverkäufe, Buchhandlungen usw. herzustellen. Unternehmer sind jedoch noch weiter gegangen: Es sind Organisationen erschienen, die ausschließlich Tische für Computer, Stühle auf Rädern oder Bürotrennwänden, Theken, Stühle für a herstellen Bar. <

          Produktionsspezialisierung auswählen

          Laut Marktforschung ist die Produktion von Büro-, Küchen- und Spezialmöbeln die vielversprechendste Richtung. <

          In den letzten Jahren werden Einbaumöbel immer beliebter, die unter Berücksichtigung der architektonischen Merkmale der Wohnung individuell für jeden Kunden angefertigt werden. <

          Es ist möglich, Möbel aus wertvollen Holzarten herzustellen - Buche, Eiche, Mahagoni. Solche exklusiven Einrichtungsgegenstände sind bei Verbrauchern mit überdurchschnittlichem Einkommen gefragt, was hohe Gewinne garantiert. <

          Bei der Auswahl einer Produktionsspezialisierung können Sie sich auf die Dynamik benachbarter Märkte konzentrieren. <

          Bevorstehende Gesetze können die Nachfrage im Möbelgeschäft beeinflussen. Mit ihrer ständigen Überwachung können Sie den richtigen Moment auswählen und eine profitable Nische erobern. Beispielsweise stieg nach der Änderung der Anforderungen an die Mindestfläche von Apotheken die Nachfrage nach Möbeln für Apotheken erheblich an. <

          Vor- und Nachteile des Möbelgeschäfts

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
COOKIES ZULASSEN.