So starten Sie eine Bekleidungsproduktion von Grund auf neu: Ausrüstung, Dokumente

Kleidung kann unabhängig von der wirtschaftlichen Situation des Landes als ständig nachgefragte Ware eingestuft werden. In der Tat kann Kleidung mit den Lebensmitteln und Hygieneprodukten gleichgesetzt werden, die Menschen jeden Tag verwenden. Ja, in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs versuchen Käufer, Geld zu sparen und das Budget für den Kauf von Dingen zu kürzen, aber andererseits aktualisieren sie ständig die Grundgarderobe, da die Dinge abgenutzt sind und ihr Aussehen verlieren. Aufgrund dieser Position dieses Produkts ist es klar, dass viele Unternehmer versuchen, mit dem Verkauf von Kleidung Geld zu verdienen, und häufig besteht dieses Geschäft darin, gekaufte Artikel auf dem Großhandelsmarkt in Einzelhandelsgeschäften gegen Aufpreis weiterzuverkaufen. In diesem Artikel werden wir uns mit einem anderen Ansatz befassen, um in dieser Nische Geld zu verdienen, nämlich einem auf Bestellung gefertigten Schneidergeschäft oder dem anschließenden Verkauf von Produkten in Einzelhandelsgeschäften. <

Durch die eigene Produktion erhalten Sie einen der wichtigsten Wettbewerbsvorteile bei dieser Art von Aktivität - ein einzigartiges Produkt mit dem Qualitätsniveau, das Sie benötigen. Wenn Sie sich die Regale moderner Bekleidungsgeschäfte ansehen, sehen Sie überall die gleiche Art von chinesischen Dingen, die zwar billig sind, deren Qualität jedoch zu wünschen übrig lässt, und wir sprechen nicht über die Einzigartigkeit Ihres Stils als Käufer dieses Produkts . Die Geschäftsidee, eine eigene Bekleidungswerkstatt zu eröffnen, ermöglicht es Ihnen, Ihren eigenen Stil für Dinge zu kreieren und Ihr Käuferpublikum zu suchen, auf das Sie abzielen. <

Vor- und Nachteile

Wie bei jeder Art von Tätigkeit im Bereich der Herstellung von Kleidung gibt es eine Reihe von Vor- und Nachteilen, die Anfänger berücksichtigen sollten, und auf dieser Grundlage bereits eine Schlussfolgerung ziehen, ob dies rentabel ist mach das oder nicht. <

  • Ständige Nachfrage nach einigen Produktkategorien. Zum Beispiel: Unterwäsche, Kinder-, Freizeit- und Sportbekleidung.
  • Die Fähigkeit, ein einzigartiges Produkt zu erstellen, das Ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschafft.
  • Viele Vertriebskanäle für Fertigprodukte.
  • Möglichkeit, den Preis für Kleidung je nach Geschäftsfluss und Materialauswahl anzupassen.
  • Breite Zielgruppe.
  • Kein schlechtes Markup-Level für das Produkt.
  • <

    • Hohe Konkurrenz, sowohl online als auch offline.
    • Die Schwierigkeit, einzigartige Stoffe zu finden, in Bezug auf die Auswahl verschiedener Muster und die Qualität des Materials selbst.
    • Der Aufbau eines guten Rufs auf dem Markt braucht Zeit. Das erste Arbeitsjahr zielt darauf ab, das Geschäft zu fördern und Stammkunden oder Partner für den Vertrieb von Kleidung zu finden.
    • Schwierigkeiten, professionelles Personal zu finden: Näherinnen und Schneiderinnen sowie Designer und Modedesigner.
    • <

      Wenn Sie ein klares Verständnis dafür haben, wie Sie die zukünftige Linie der hergestellten Kleidung sehen, und wissen, welchen Vorteil sie gegenüber ähnlichen Marken hat, können Sie beginnen und über die organisatorischen Aspekte der Unternehmensgründung nachdenken, wenn Es gibt kein klares Bild, dann ist es besser, es richtig zu überdenken und erst dann mit den nächsten Schritten fortzufahren. <

      Warum ist es wichtig, Ihre Marke zu entwickeln? Der Hauptgrund ist, dass Menschen die Qualität der Dinge, ihre ungefähren Kosten und ihre Relevanz in Bezug auf Modetrends anhand des Markennamens bewerten. Eine Marke ist Ihr Ruf auf dem Markt. Mit dem Namen des Unternehmens suchen Menschen im Internet, in Online-Shops oder in sozialen Netzwerken nach Dingen. Der Aufbau Ihrer eigenen Marke ist ein langwieriger Prozess, der alle Prozesse Ihres Unternehmens umfasst, von der Materialqualität über das Nähen im Allgemeinen bis hin zur Online-Werbung. Nehmen Sie sich etwas Zeit, überlegen Sie sich einen kurzen und einprägsamen Namen für Ihre kleine Bekleidungsfabrik, prüfen Sie, ob es solche Unternehmen im Internet gibt und ob der Domainname für Ihre Website kostenlos ist, und erst danach können Sie die Entwicklung eines Logos bestellen , Tags und andere Werbematerialien. <

      Geschäftsformat

      Das Geschäft mit dem Zuschneiden, Reparieren und Verkaufen von Kleidung kann nach verschiedenen Parametern klassifiziert werden, von denen bestimmte organisatorische Schritte und das zukünftige Budget für die Gründung eines Unternehmens abhängen. <

      Zielgruppe der Käufer. Dies ist die erste Kategorie, über die entschieden wird. <

      • Männlich.
      • Weiblich.
      • Kinderzimmer.
      • <

        Arten von Kleidung. Basierend auf der Wahl der Zielgruppe wenden wir uns der Wahl bestimmter Arten von Dingen zu. <

        Eine Person, die beschließt, ein eigenes Atelier zu eröffnen, orientiert sich an einer einfachen Logik: Jeder braucht Kleidung. Einerseits hat der Enthusiast Recht, andererseits zeigen Statistiken, dass 30 bis 45% der Produktionsstätten (abhängig von den Marktbedingungen) in den ersten drei Jahren ihrer Tätigkeit geschlossen sind. Um Geld zu verdienen, müssen Sie daher die richtigen Schlussfolgerungen aus den Fehlern anderer ziehen und die positiven Erfahrungen erfolgreicher Unternehmer nutzen. In dem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein Nähgeschäft eröffnen. <

        Markt und Risiken des Nähgeschäfts

        Eine Umfrage unter bankrotten Unternehmern ergab, dass Geschäftsleute den lokalen Markt nicht richtig erforschten. In der Regel führten sie die Misserfolge auf den Mangel an stabiler Nachfrage und die Dominanz der Dumpingunternehmen zurück. In der Zwischenzeit arbeiteten andere Firmen für die Reparatur und das Nähen von Kleidung, Vorhängen, Bettwäsche und Arbeitskleidung weiterhin erfolgreich in derselben Region. <

        Wenn Vermarkter solche Situationen kommentieren, sagen sie ironisch: „Selbst ein weltbekannter Couturier wird einen Nudisten nicht davon überzeugen, sich an einem verlassenen Strand anzuziehen.“ Sie können diese Satire nach Belieben behandeln. Es bleibt jedoch die Tatsache, dass der Erfolg auf einem sorgfältigen Ansatz zur Analyse des Schlüsselpublikums basiert - genauer gesagt auf seinen Anforderungen. Es ist unwahrscheinlich, dass ein prominenter Unternehmer mit einem monatlichen Einkommen von 10.000 US-Dollar in ein Studio im Untergeschoss kommt, in dem die Reißverschlüsse gewechselt und die Jeans gesäumt werden. <

        Wenn Sie einen Geschäftsplan für Ihre eigene Schneiderei erstellen, ist es wichtig, eine Überlebensstrategie zu wählen: <

        Anspruchsvolle Kunden, hauptsächlich modische Frauen <

        Maßgeschneiderte Kleider und Anzüge für Einzelbestellungen <

        Richtlinie für kleine und günstige Reparaturen <

        Aktualisieren des Atelierstatus auf das Format "business +" <

        Mittlere Städte, aber nicht weniger als 200.000 Einwohner <

        Neue Kleidung an die Figur anpassen <

        Die Bekleidungsproduktion kann als Geschäftsidee verwendet werden, mit der Sie in kurzer Zeit stabile Gewinne erzielen können. Die russische Bekleidungsindustrie weist jedoch bestimmte Merkmale auf, die berücksichtigt werden sollten. Von großer Bedeutung ist die Verfügbarkeit einer vorgefertigten Basis von Kundenunternehmen, die zeitweise nicht von den traditionellsten Werbemethoden angezogen wird. <

        Inhalt

        Über das Geschäft <

        Das Bekleidungsgeschäft ist ein eher spezifischer Bereich. <

        Der Schlüssellink „Verkäufe aufbauen - produzieren - verkaufen - Gewinn machen“ funktioniert, aber mit einigen Fehlern. Eine gut funktionierende Produktion garantiert jedoch ein konstantes Einkommen, da täglich Kleidung gekauft wird. <

        Kleidung wird nach Zweck und Zusammensetzung klassifiziert. <

        • Haushalt;
        • spezialisiert (medizinisch, schützend);
        • Sport;
        • Uniform.
        • <

          Jeder Typ (außer Spezial) ist wiederum in Oberbekleidung und Leichtgewicht unterteilt. <

          Klassifizierung nach Zusammensetzung bedeutet, Kleidung zu unterteilen in: <

          • natürlich (Wolle, Baumwolle);
          • synthetisch (Polyester);
          • kombiniert.
          • <

            Ausrüstung

            Investitionen: ab 130.000 Rubel. <

            Amortisation: 6 Monate oder länger <

            Der Aufbau einer eigenen Marke beginnt oft eher mit einer Idee als mit einem Geschäftsplan. Junge Designer und Vertreter verwandter Berufe (Journalisten, Einkäufer, Vermarkter) bemerken aufgrund ihrer umfassenden Branchenkenntnisse als erste eine leere Nische und besetzen sie. Eine Person, die mit Modetrends, Marktanforderungen und Sortimentsmatrix nicht vertraut ist, muss viel Forschungsarbeit leisten. Es ist jedoch keineswegs notwendig, Kleidung für die Organisation eines Geschäfts im Modebereich nähen und entwerfen zu können. <

            Geschäftskonzept

            Die eigene Bekleidungsmarke beginnt mit der Beantwortung der Fragen: Was wir produzieren, für wen und in welcher Preiskategorie. In diesem Geschäftsbereich ist eine solche Analyse weniger eine Abgrenzung der Grenzen und der Anerkennung des Publikums als vielmehr die Grundlage des Markenkonzepts und seiner Produktpalette. <

            Wählen Sie zunächst eine Kleidungskategorie aus: <

            • Unterwäsche, Kleidung für zu Hause und zum Schlafen, Badebekleidung;
            • Strumpfwaren, Innenschuhe aus Stoff;
            • Grundkleidung aus natürlichen Stoffen;
            • Trainingsanzüge;
            • Kleidung aus dicken Textilien;
            • Denim;
            • Strickjersey;
            • Oberbekleidung;
            • Spezial- und Arbeitskleidung;
            • Geschäftsanzüge;
            • Abend-, Hochzeits-, Karnevalskleider und -anzüge;
            • Hüte, Schals, Schals, Accessoires.
            • <

              Bei der Analyse des Marktes und der Wettbewerber sollten Sie sich nicht auf die Giganten des Massenmarkts konzentrieren und versuchen, alles abzudecken. Anfängerdesigner erstellen in der Regel Kollektionen an einer oder zwei Positionen, verfolgen die Reaktion und die weitere Nachfrage und erweitern erst dann das Sortiment innerhalb der Produktgruppe oder aus verwandten Bereichen. <

              In enger Verbindung mit der Produktnische des Geschäfts steht die Zugehörigkeit eines potenziellen Käufers zu einer bestimmten Gruppe: <

              • Alter: Babys, Kinder, Jugendliche, Mittelalter usw.;
              • sozial: Studenten, Büroangestellte, Geschäftsleute, Prominente usw.;
              • nach Art der Aktivität: Sportler, Reisende, Arbeiter, zukünftige oder junge Mütter, Studenten, Vertreter kreativer Berufe usw.
              • <

                Die Organisation der Nähproduktion ist eine der relevantesten und profitabelsten Geschäftsideen in Russland. Produkte ausländischer Hersteller entsprechen nicht unseren Standards, unterscheiden sich in der Größe und die Qualität der Schneiderei ist alles andere als ideal. Wenn Sie sich entscheiden, eine Nähproduktion zu eröffnen, können Sie den russischen Verbrauchern helfen und sich ein riesiges Einkommen sichern, nachdem sich Ihre Investition in wenigen Monaten amortisiert hat. <

                Warum lohnt es sich, eine Nähproduktion zu starten?

                Im Bereich der persönlichen Dienstleistungen, zu denen auch die Aktivitäten dieser Art von Unternehmen gehören, ist im letzten Jahr ein deutlicher Anstieg der Nachfrage zu verzeichnen. In Russland steigt die Zahl solcher Unternehmen jährlich um 10%. Solche Unternehmen haben keine Angst vor Krisen oder Saisonalität, wenn der richtige Ansatz zur Unternehmensgründung gewählt wird. <

                Die Organisation der Nähproduktion von Grund auf ist für jeden Geschäftsmann fast eine Win-Win-Option. Unter den Vorteilen einer Geschäftsidee ist hervorzuheben: <

                In der Nähindustrie gibt es keine besonderen Nachteile. Sie sollten sich jedoch der Schwierigkeiten bewusst sein, bevor Sie ein Unternehmen gründen: <

                Trotz der Schwierigkeiten ist die Organisation einer Nähproduktion von Grund auf eine vielversprechende Geschäftsidee. Inländische Hersteller sollten der Nische des Mittelpreissegments besondere Aufmerksamkeit schenken, da sie am interessantesten und relativ kostenlos ist. <

                Welches Kleidungsmodell ist besser?

                Wenn Sie eine Nähproduktion eröffnen möchten, entscheiden Sie, welche Dienstleistungen Sie Ihren Kunden anbieten möchten. Folgende Optionen werden unterschieden: <

                • Nähen von Overalls (Arztkittel, Uniformen usw.). In diesem Fall können Sie sich auf Großaufträge von Apotheken, Bauunternehmen und anderen Organisationen verlassen, die spezielle Kleidung für Mitarbeiter benötigen. Es wird auch die Teilnahme an Ausschreibungen für öffentliche Aufträge ermöglichen.
                • Nähen von Oberbekleidung. Der Kauf spezieller Nähmaschinen ist erforderlich, da Sie mit Leder, Fell und dickem Stoff arbeiten müssen. Der Service ist bei Privatkunden gefragt.
                • Leichte Kleidung nähen. Diese Option ist für Neueinsteiger geeignet.
                • <

                  Es gibt zwei Hauptproduktionsmodelle, die bei der Durchführung dieser Art von unternehmerischer Tätigkeit erfolgreich angewendet werden können. Bei der Verwendung des ersten werden Arbeiten auf Bestellung ausgeführt, dh Firmen, die ein neues Produkt entwickelt haben, aber keine eigenen Werkstätten zum Nähen haben, werden sich bewerben. <

                  Wenn Sie dem zweiten Modell folgen, muss das Unternehmen den gesamten Zyklus durchlaufen: vom Moment der Entwicklung neuer Produkte bis zu ihrer unabhängigen Realisierung unter seinem eigenen Markenzeichen. <

                  Wie lauten die Anweisungen für die Nähproduktion?

                  Bekleidungshersteller stellen viele Arten von Waren her. Sie können in folgende Kategorien unterteilt werden: <

Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
COOKIES ZULASSEN.